Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 10.06.2024

Herzlichen Dank an alle Wahlhelfer der Europawahl 2024

80 Bürgerinnen und Bürger engagierten sich ehrenamtlich bei der Wahl 
Dank an Wahlhelfer - Europawahl 2024

Die Bürgermeister und die Verwaltung bedanken sich ganz herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern, die sich am gestrigen Wahlsonntag (09.06.24) bei der Europawahl 2024 als ehrenamtliche Wahlhelfer eingebracht haben. Dafür brachten diese einen Teil ihrer Freizeit auf, um den gewissenhaften und ordnungsgemäßen Ablauf des Wahltages und damit das demokratische Grundrecht auf freie Wahlen zu sichern. Dass Bürgerinnen und Bürger ein solches Ehrenamt ausüben ist nicht selbstverständlich.

In unseren beiden Gemeinden engagierten sich 80 ehrenamtliche Wahlhelfer in insgesamt zehn Wahllokalen. In der Gemeinde Heßdorf waren 48 Wahlhelfer in 6 Wahllokalen im Einsatz; in Großenseebach waren es 32 Wahlhelfer in 4 Wahllokalen. Das Team des Wahlamts kann zu den Wahlen auf einen Stamm von erfahrenen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern zugreifen, die sich teilweise schon viele Jahre in diesem Ehrenamt engagieren. Diese "alten Hasen" standen den "neuen" Wahlhelfern, die in die Wahlvorstände integriert wurden, mit Rat und Tat zur Seite, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Ebenso gilt unser Dank den Kolleginnen und Kollegen des Wahlamtes im Rathaus Heßdorf, die bis spät abends mit der Erfassung und Weitermeldung von Wahlergebnissen beschäftigt waren und am Montagmorgen mit weiteren Wahlnacharbeiten beschäftigt sind. Dankbar sind wir auch den Verantwortlichen der einzelnen Wahllokalgebäude, die dafür gesorgt haben, dass die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt wurden und entsprechend vorbereitet waren.

Alle Beteiligten haben eine tolle Leistung erbracht und dazu beigetragen, dass die Wahl zügig, sorgfältig und problemlos abgewickelt werden konnte. Jedem Einzelnen gebührt daher unser besonderer Dank sowie die Anerkennung für ihre vorbildliches Engagement und ihren Einsatz.

Übrigens: Die nächsten Wahlen stehen schon im Kalender und die Vorbereitungen beginnen bald. Auch hierfür können sich (neue) interessierte Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gern beim Wahlamt melden. E-Mail mit Anschrift und Telefonnummer an wahlen@vg-hessdorf.de genügt. Wer dieses Mal schon Wahlhelfer gewesen ist, muss sich nicht noch einmal "bewerben". Diese Bürgerinnen und Bürger werden rechtzeitig vor der nächsten Wahl automatisch vom Wahlamt angeschrieben, ob sie wieder mitwirken möchten.

Vorläufige Wahlergebnisse der Europawahl 2024
Statistik/Ergebnisse (Symbolbild)
in den Gemeinden Heßdorf und Großenseebach, im Landkreis Erlangen-Höchstadt sowie in Bayern

Europawahl 2024 - Vorläufige Ergebnisse:

Ebenfalls interessant
  • 10.06.2024

Bekanntmachung: Neue Bodenrichtwerte zum 01.01.2024

Ab 01.01.2024 gelten neue Bodenrichtwerte im Landkreis, also auch für unsere Gemeinden Heßdorf und Großenseebach.

  • 10.06.2024

Herzlichen Dank an die Wahlhelfer der Europawahl 2024

Allen Wahlhelfern und sonstigen Beteiligten an der Europawahl 2024 gilt unser herzlicher Dank!

  • 10.06.2024

Mitteilungsblatt Juni 2024 erschienen

Die neueste Ausgabe des Mitteilungsblattes ist erschienen und steht ab sofort als ePaper, in der App und hier auf der Homepage als PDF-Ausgabe zur Verfügung, bevor sie in den nächsten Tagen per Post in die Haushalte gelangt.

  • 07.06.2024

222 elektrische Kleinmobile gefördert - Erfolgreiches Förderprogramm des La...

Seit 2017 fördert das Landratsamt Erlangen-Höchstadt den Erwerb elektrischer Kleinmobile. Nun wurde der 222. positive Förderzuschuss ausgezahlt.

  • 03.06.2024

Standesamt & Ordnungsamt am 10.06.2024 wegen Wahlnacharbeiten für den Parte...

Am 10. Juni 2024 sind Standesamt und Ordnungsamt wegen Wahlnacharbeiten für die Europawahl für den Parteienverkehr geschlossen.

  • 02.06.2024

Gemeindliche Feuerwehren leisten überregionale Katastrophenhilfe im Landkre...

Gestern Nacht sind Kameraden unserer gemeindlichen Feuerwehren mit dem Hilfeleistungskontingent ERH zur Katastrophenhilfe nach Schwaben ausgerückt.

Ältere Artikel finden Sie in unserem